Der Berg ruft auch die BSB

Idyllische Schneelandschaften und spitze Skipisten

skilandheim02 Bild02-315kB Bereits im neunten Jahr in Folge hatten die Schüler und Schülerinnen der Eingangsklassen des TG und SG der Beruflichen Schulen Bretten die Möglichkeit, ihr Können im Ski- oder Snowboardfahren zu verbessern oder neu zu lernen. Das Ski- und Snowboardlandheim bietet den Teilnehmern somit die seltene Chance, Sportarten auch außerhalb der Sporthallen auszuüben. Ort des Geschehens war das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal, das mit seinen 130 Pistenkilometern und 48 Bergbahnen und Liften sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene abwechslungsreich ist.

skilandheim01 Bild01-338kB Am Sonntagmittag, den 10. Februar 2019 ging es los: sieben Lehrer (Fr. Sarochan, Fr. Diehlmann, Fr. Heringer, Hr. Frenck, Hr. Hindenlang, Hr. Bergmann und Hr. Kuttler) und 45 Schülerinnen und Schüler machten sich mit dem Bus auf den Weg und kamen nach dreieinhalb Stunden im „Hostel Oberstdorf“ in Tiefenbach an. Nach einer kurzen Einweisung wurden die Zimmer bezogen und das Hostel erkundet. Im Anschluss an das Abendessen ging es dann im Kaminzimmer um die Organisation des ersten Pistentages. Der nächste Tag begann schon früh, um 7:30 Uhr gab es Frühstück und um 8:30 Uhr ging die Fahrt in Richtung Skigebiet. Am „hohen Ifen“ kamen die Anfänger und Fortgeschrittenen auf ihre Kosten. Trotz Nebel und Wolken war die Piste angenehm zu befahren und die Einkehr in der Auenhütte stärkte die Ski- und Snowboardfahrer für die zweite Hälfte des Tages. Um 15 Uhr ging es zurück zur Unterkunft. Abends wurde dann „Schlag den Gegner“ gespielt, bei dem die Schülerinnen und Schüler in Teams bestimmte Aufgaben zu bewältigen hatten, was für einige Lacher sorgte. Ab dem darauffolgenden Dienstag verteilten sich die Gruppen auf die unterschiedlichen Skigebiete und fuhren entweder in Kleingruppen oder unter Anleitung. Gemeinsame Spiele sorgten für einen schönen Ausklang.
skilandheim03 Bild03-203kB Am Mittwoch wurden die TeilnehmerInnen mit „Kaiserwetter“ belohnt. Bei strahlendem Sonnenschein und kalten Temperaturen machte es sichtlich Spaß, die Pisten der einzelnen Skigebiete herunterzufahren. Das Highlight des Abends war die einstündige Fackelwanderung bei der die Schülerinnen und Schüler die sternenklare Nacht und die idyllische Schneelandschaft genossen.
Das Wetter zeigte sich auch am Donnerstag von seiner besten Seite und machte es möglich, sich bei bester Sicht auf den Pisten auszutoben. Am Abend erhielten die Ski- und Snowboardanfänger eine Urkunde für ihr Engagement und ihr Durchhaltevermögen. Nachdem die Schüler am Vortag ein Champions League Spiel schauen durften, stand für die Schülerinnen und Schüler an diesem Abend Germanys-next-Topmodel auf dem Plan. Als Highlight des letzten Tages fuhren alle Gruppen auf das Nebelhorn und genossen die Abfahrt mit Blick auf das 400-Gipfel-Panorama. Um 15 Uhr ging es dann wieder zurück zum Hostel und nachdem die ausgeliehenen Ski- und Snowboardausrüstungen wieder abgegeben wurden, trat die Gruppe die Heimreise an. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete man sich nach einer kurzweiligen Fahrt in Bretten voneinander.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Pressemenü

schulbild_09.jpg
Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online